Sinfoniekonzert 2017

Titel HP 02-2017#1

Sinfoniekonzert 2017

Unbenannt

Das diesjährige Frühjahrskonzert des Instrumentalvereins Darmstadt ist zwei großen sinfonischen Werken des  19. Jahrhundert gewidmet.

Johannes Brahms hatte lange Angst, seine erste Sinfonie könnte dem Vergleich mit Beethoven nicht standhalten.  15 Jahre lang arbeitete er an ihr, bis er sie schließlich 1876 aufführte – da war er 43 Jahre alt.  Es ist eine tiefsinnige, sehr kunstvolle Musik geworden mit einem Spannungsbogen von tiefer Melancholie bis zum  finalen Sieg.

L.v.Beethoven schrieb sein letztes Klavierkonzert mit 39 Jahren. Es ist ein monumentales, hochvirtuoses und  energiegeladenes Werk (angelsächsischer Name: „Emperor“), das Solist und Orchester alles abverlangt.  Heroische Klänge im ersten Satz, choralartige Klänge im zweiten und ein schwungvoller dritter Satz sorgen für ein  fesselndes Hörerlebnis.

Der Solist am Piano ist Joachim Enders.

Der Instrumentalverein Darmstadt wird geleitet von Mihail Katev.

[HD]

(Darmstädter Echo vom 02.05.2017)

SK2017o

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*